Monrose: Was wurde aus dem „Popstars“-Trio der 5. Staffel?

Nach den No Angels gab es mit Monrose eine neue erfolgreiche „Popstars“-Girlgroup. Was wurde aus Mandy, Bahar und Senna nach ihrer Auflösung?

Monrose war eine „Popstars“-Band aus dem Jahr 2006.
Quelle: IMAGO / T-F-Foto

„Neue Engel braucht das Land!“, hieß es im Jahr 2006. Nachdem sich die „Popstars“-Band No Angels im Jahr 2003 unverhofft aufgelöst hatten, suchten Detlef Soost, Nina Hagen und Dieter Falk in der beliebten Castingshow nach einer neuen rein weiblichen Girlband. Mit Monrose haben die Jury sowie die Zuschauer*innen ein Trio zusammengestellt, das es wirklich geschafft hat, in die Fußstapfen der No Angels zu treten. Mit ihren poppigen Songs sorgten Mandy, Senna und Bahar für einige Ohrwürmer. Schade nur, dass auch diese Formation sich nach fünf Jahren dazu entschied, getrennte Wege zu gehen. Wir haben allerdings für alle Fans mal festgehalten, was die drei Frauen nach der Bandtrennung gemacht haben.

Auf der folgenden Seite lassen wir die Karriere von Monrose zu Beginn nochmal Revue passieren:

Mit ihrer Debütsingle „Shame“ erreichten Monrose einen Verkaufsrekord.
Quelle: IMAGO / POP-EYE

Karrierebeginn mit Verkaufsrekord

Bevor sich die Debütsingle „Shame“" in den deutschen Charts positionieren konnte, erzielte Monrose bereits einen beeindruckenden Verkaufsrekord. Die Gruppe setzte einen Meilenstein im Bereich legaler Musikdownloads, indem sie in der ersten Woche nach der Veröffentlichung mehr Downloads verzeichnete als jeder andere Titel zuvor in der Geschichte der deutschen Download-Erhebungen – und das, obwohl sich einige Fans im Vorfeld über die Verfremdung von Mandys Gesang aufgeregt hatten. Kurz darauf brachte das Trio das Album „Temptation“ auf den Markt.

Im März 2007 nahm die Band dann sogar am deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2007 in Hamburg teil. Ihr Beitrag „Even Heaven Cries" beeindruckte zwar das Publikum, obwohl sie letztendlich Roger Cicero unterlagen.

Obwohl Mandy, Senna und Bahar beim ESC-Vorentscheid nicht als Siegerinnen hervorgingen, hieß das noch lange nicht, dass ihre Karriere damit ein Tief erreichte:

Mit „Hot Summer“ landete Monrose einen weiteren Nummer-eins-Hit.
Quelle: IMAGO / Strussfoto

Weitere Erfolge für Monrose

Im Juni 2007 veröffentlichte Monrose ihre Single „Hot Summer“, die prompt die Spitze der deutschen, österreichischen und schweizerischen Single-Charts erklomm. Mit diesem Erfolg wurde die Popband, die auch gerne mal Dance-Elemente in ihren Tracks einfließen ließ, nach den No Angels zur zweiten „Popstars“-Band, die nach ihrem Debüt weitere Nummer-eins-Hits verbuchen konnte. In Österreich wurde „Hot Summer“ im August 2007 mit Gold ausgezeichnet, gefolgt von Deutschland im September desselben Jahres.

In den weiteren Jahren brachten die drei jungen Frauen einige weitere Singles und Alben aus und gingen gemeinsam auf Tour. 

Doch Ende 2010 gab es eine Nachricht, die vielen Fans vermutlich nicht gefallen hat: 

Zwei Tage nach dem vierjährigen Bandjubiläum verkündete Monrose die Auflösung des Trios.
Quelle: IMAGO / Eventpress

Plötzliche Auflösung von Monrose

Im Juni 2010 veröffentlichte Monrose ihr viertes Studioalbum „Ladylike“. Als zweite Singleauskopplung wurde im August 2010 „This Is Me“ auf den Markt gebracht. Damit stieg das dynamische Trio direkt auf Platz 22 der deutschen Single-Charts ein. Doch dann folgte wenig später die Schock-Nachricht schlechthin: Im November 2010, nur zwei Tage nach dem vierjährigen Bandjubiläum, verkündeten Mandy, Senna und Bahar, dass sie in Zukunft getrennte Wege gehen würden. Diese Entscheidung kam, nachdem die Plattenfirma Warner Music aufgrund enttäuschender Verkaufszahlen des letzten Albums sich gegen eine Verlängerung des Plattenvertrages entschieden hatte.

Doch wie ging es für die talentierten Sängerinnen nach der plötzlichen Band-Trennung weiter? Schauen wir zuerst einmal auf Sennas weiteren Karriereweg:

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.soundground.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Was wurde aus Senna von Monrose?

Noch lange bevor Senna Gammour die Bandzeiten mit Monrose hinter sich ließ, baute sie sich schon ein zweites Standbein auf. Denn schon 2008 trat sie als Moderatorin von der Gameshow „Singing Bee“ in Erscheinung. Zudem agierte sie auch noch als Juristin bei der im Sommer 2009 ausgestrahlten TV-Sendung „Mascerade – Deutschland verbiegt sich“ in Erscheinung und arbeitete damals auch schon unabhängig von den anderen beiden Monrose-Bandmitgliedern mit namenhaften Künstlern wie Kool Savas zusammen. 

Für die temperamentvolle Popsängerin ging es auch nach dem Ende von Monrose weiterhin steil bergauf. Sie wirkte nicht nur in zahlreichen Shows wie „Wild Girls – Auf High Heels durch Afrika“, „Promi Shopping Queen“ und „Let's Dance“ mit, sondern sie hat sich auch einen Namen als Entertainerin und Autorin gemacht. Mit ihrem Beziehungsratgeber „Liebeskummer ist ein Arschloch“ gelang es ihr, auf Rang 1 der Spiegel-Bestsellerliste zu landen. Es folgte zudem eine gleichnamige Tour. Im Jahr 2020 feierte Senna zudem ihr Musik-Comeback mit dem Lied „Fuckboy“. Aber das reicht einem so begabten Menschen nicht. Denn sie ist auch noch Host von zwei Podcasts. Mit Seyda Taygur hatte die heute 44-Jährige von 2021 bis 2022 den Podcast „Zuckerwatte“. Im Anschluss folgte „Frag die Abla“, der noch immer aktuell ist. 

Und was ist mit Mandy?

Mandy Capristo startete nach dem Ende von Monrose eine Solokarriere.
Quelle: IMAGO / Future Image

Was wurde aus Mandy von Monrose?

Als sich die Band Monrose im Frühjahr 2011 auflöste, gab Mandy Capristo bekannt, sich in Zukunft als Solomusikerin etablieren zu wollen. Doch zuerst wurde sie das Gesicht der Kosmetikmarke BeYu, ehe sie sich ihren Soloprojekten widmete. Mit dem Titelsong zu dem Film „Türkisch für Anfänger“ veröffentlichte sie mit „The Way I Like It“ ihre erste Soloplatte. Trotz mehrerer veröffentlichter Songs lässt der große Durchbruch noch bis heute auf sich warten. Aber es ist nicht so, als hätte Mandy seitdem nichts mehr auf die Reihe bekommen. 2015 saß sie z.B. in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“. Im Herbst 2018 spielte sie dann auch noch als Gaststar für zwanzig Vorstellungen die Rolle der Prinzessin Jasmin im Musical „Aladdin“. Ende 2022 veröffentlichte die Sängerin sogar einen Lebensratgeber mit dem Namen „An erster Stelle bin ich Mensch!: Deinen Wert und Dein persönliches Glück definierst nur Du selbst“. Nur mal so als kleiner Auszug aus Mandys Vita.

Und ihr Liebesleben? Nachdem die Mannheimerin schon Beziehungen mit dem Rapper Kay One und dem Fußball-Star Mesut Özil geführt hatte, ist aktuell nichts über ihren aktuellen Beziehungsstatus bekannt. Wir nehmen aber einfach mal an, dass Mandy glücklich ist. 

Und nun kommen wir noch zu Bahar:

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf www.soundground.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Instagram-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Instagram übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Was wurde aus Bahar von Monrose?

Auch Bahar Kizil wollte dem Musikbusiness trotz des Karriereendes von Monrose nicht den Rücken kehren. Auch sie wollte nun Solo durchstarten. Neben englischsprachigen Songs veröffentlichte sie auch welche auf Deutsch und Türkisch. Doch ein richtiger Durchbruch sollte der attraktiven Künstlerin bisher nicht gelingen. Aber auch neben der Gesangskarriere entschied sie sich dazu, einige TV-Shows wie „Promi Shopping Queen“ und „Dance Dance Dance“ wahrzunehmen. 

2019 entschied sich Bahar allerdings wieder dazu, in einer Band zu spielen. So kam es dazu, dass sich das Trio Traumfrequenz gründete. Was allerdings nur richtige Insider wissen: Bahar hat jetzt sogar ein abgeschlossenes Studium. Während der Corona-Pandemie hat sich die heute 35-Jährige dazu entschieden, Marketingkommunikation zu studieren. Im November 2023 wurde ihr dafür das bestandene Zeugnis überreicht. Glückwunsch, Bahar!

Mitte 2024 ging Bahar mit einem lang gehüteten Geheimnis über ihre Zeit bei „Popstars“ an die Öffentlichkeit:

Bahar Kizil wurde bei „Popstars“ gemobbt.
Quelle: IMAGO / T-F-Foto

Bei „Popstars“: Bahar Kizil wurde gemobbt

18 Jahre lang hütete Bahar Kizil ein Geheimnis. Anfang Juni 2024 sprach sie erstmals im Podcast von Galerie Arschgeweih darüber, ausgelöst durch ihre Kollegin Senna Gammour, dass sie während ihrer Zeit bei „Popstars“ unter Mobbing litt. Welche Mitstreiterin oder Mitstreiterinnen sich 2006 auf die damals 18-Jährige eingeschossen hatte oder hatten, behält die Sängerin weiterhin für sich. Über die Gründe, warum sie damals zur Zielscheibe wurde, kann sie nur munkeln. Sie vermutet, dass es daran gelegen haben könnte, dass sie von den Medien mehr in den Fokus gerückt wurde, als manch andere Teilnehmer*innen des Castingformats. Bahar galt als eine der Top-Favoritinnen der Staffel. Bei einem Auftritt kurz vor dem Finale, als sie den späteren Nummer-1-Titel „Shame“ performte, musste sie mit den Tränen kämpfen, da sie während der Performance ihre schwierige Situation verarbeitete. „Das war nicht schön. Ich möchte da auch nichts groß rechtfertigen. Aber ich glaube heute, so viele Jahre später, verstehe ich auch, dass jeder oft ganz anders damit umgeht, wenn die Nerven blank liegen“, schildert die heute 35-Jährige in dem Podcast.

Als richtiger Monrose-Fan wünschst du dir vermutlich ein Comeback des Trios, oder? Lass es uns einfach auf der nächsten Seite wissen!

Empfohlener externer Inhalt
Ströer Media Brands Quiz

Wir benötigen deine Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Ströer Media Brands Quiz-Inhalt anzuzeigen. Du kannst diesen (und damit auch alle weiteren Ströer Media Brands Quiz-Inhalte auf www.soundground.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ströer Media Brands Quiz-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Ströer Media Brands Quiz übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Über zehn Jahre ist es nun schon her, als Mandy, Senna und Bahar verkündeten, als Monrose getrennte Wege zu gehen. Jetzt stell dir aber mal vor, es wäre ein Comeback des Trios in Sicht: Würdest du dich über eine musikalische Reunion freuen? Oder kannst du auch darauf verzichten? Lass es uns via Umfrage wissen!

Pinterest Pin Über zehn Jahre nach dem Monrose-Aus: Das wurde aus dem “Popstar”-Trio